Zweites Ausführungsbeispiel

Zweites Ausführungsbeispiel


Hier sehen sie ein zweites Ausführungsbeispiel. Das Prinzip dieses Modells, beruht auf dem, durch die Bauart im zuvor bezeichneten Akz und ist somit geschützt.

 

 

Sie sehen einen unteren Schuh aus Fig. 1 ( Bezugspunkt a ) der über die Halbrund ausgesparte Bettkasten Quer-leiste bzw. Statik Leiste geschoben wird. Siehe Fig. 4. Sie sehen einen oberen Schuh aus Fig. 1 ( Bezugspunkt b ) der aus zwei Halbschalen besteht. Diese beiden Halbschalen werden geöffnet, und dienen zur Aufnahme des Längsholms vom Federkern. Sowohl der untere als auch der obere Schuh werden durch (Bezugspunkt c) ein flexibles Lagermittel verbunden. Siehe Fig. 1 und 2.


Auch dieses zweite Ausführungsbeispiel garantiert eine geräuschlose Verbindung zwischen Bettkasten und Federkern. Dieses Modell verstärkt die gesamte Statik des Schlafmöbels.Empfehlung: Sollte vom Schlafmöbelhersteller zur Entlastung des Kunden gleich montiert werden.